Schule ohne Rassismus

Seit 2015 ist das Johannes-Nepomuk-Gymnasium aufgenommen in den Kreis der Schulen, die sich dazu bekennen, gegen Rassismus, Benachteiligung, Mobbing und alle Weltanschauungen, die das begünstigen, vorzugehen. Unsere Paten waren der Kabarettist und Gründer von „Orienthelfer e.V.“ sowie die Abensberger Band „Ohrange“.
Drei große Projekte sind unter diesem Motto gestartet worden:

  • Die Unterstützung einer Schule in Syrien (in Zusammenarbeit mit Christian Springer)
  • Der jährliche Besuch der 12. Klasse in Kalavrita, einem Ort auf dem Peloponnes, der im Zweiten  Weltkrieg Ziel einer mörderischen Vergeltungsaktion der Nationalsozialisten war.
  • Der Kampf gegen Mobbing, v.a. Cyber-Mobbing, mit Workshops und Vorträgen

 

Sri Lanka Hilfe Abensberg e.V.

Seit vielen Jahren unterstützen die Schülerinnen und Schüler des JNG die Sri Lanka Hilfe Abensberg e.V. mit Spenden aus unterschiedlichen Aktivitäten.

Die Sri Lanka Hilfe Abensberg, die unter der Leitung von Hedlen Zirngibl als Tsunami-Opfer-Hilfe entstand, unterstützt in Sri Lanka viele Familien und spezielle Hilfsprojekte in Kosgoda und Negombo.

Informationen unter: www.srilanka-abensberg.de