Der Religionsunterricht steht – wie alle anderen Fächer – im Bezugsfeld des Erziehungs- und Bildungsauftrags der Schule; er richtet sich aber ganz besonders aus an vorgegebenen Werten wie Ehrfurcht vor Gott, Achtung vor den Mitmenschen und der Schöpfung, Toleranz, Eintreten für die Lebens- und Grundrechte aller Menschen.
Er thematisiert die religiöse Dimension von Antwortversuchen auf existentielle menschliche Fragen, indem er

Neben den Eigenständigkeiten der konfessionellen Lehrplänen, die den katholischen und den evangelischen Religionsunterricht prägen, gibt es am JNG sowohl in Bezug auf Lehrplan als auch hinsichtlich des religiösen Lebens eine herzliche und vertrauensvolle ökumenische Zusammenarbeit, die sich dem Schulmotto „Mit dem Herzen hören“ zu lebendiger Umsetzung verpflichtet fühlt.